Beaucoup de Holz

In letzter Zeit bekomme ich vermehrt CDs geschenkt und das erleichtert mich ungemein. Es geht gar nicht um die CDs selbst, sondern um die Bücher, die ich jetzt nicht mehr bekomme. Es ist nicht so, dass ich nicht gerne lesen würde, aber ich habe Regalbretter voller Bücher, die ich noch konsumieren muss. Und es ist irgendwie kein „möchte“, sondern ein ehrliches „muss“.

Ein Stück Bücherregal
Ein Stück Bücherregal

Zum 18. Geburtstag haben mich meine Eltern mit der vollen Wucht erwischt: die komplette Reihe der fünfzig besten Romane des 20. Jahrhunderts von der Süddeutschen Zeitung. Nicht, dass das schon eine Menge Holz ist. Nein, zum Abitur habe ich dann noch die 2. fünfzig bekommen. Seitdem zieren sie mein Bücherregal, erfreuen sich größter Dekorativität und sind immer wieder ein schönes Gesprächsthema, wenn Menschen zu Besuch sind. „Nein, ich habe sie noch nicht alle gelesen!“ Vielleicht würde ein Hinweisschild an den betreffenden Regalbrettern und eine Sortierung helfen.

Um dem ganzen ein bisschen Druck zu verleihen, habe ich mir gedacht, hier regelmäßig die „Großartigkeit“ dieser Werke zu beurteilen! Auf geht’s! Ich muss auf die Couch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s